Neue Wege für die Paulsmühle

Damit die Paulsmühle, die sich in den nächsten Jahren weiterentwickeln und beleben soll, von unnötigem Durchgangsverkehr befreit wird, sind neues Denken und neue Verkehrswege gefragt. Dies wird erst recht notwendig, wenn in absehbarer Zukunft die Fläche auf dem ehemaligen Nirosta-Gelände bebaut und gestaltet wird. Ein schneller Zugang zu den auswärtsführenden, übergeordneten Straßen ist ein solcher Ansatz. So könnten die vorhandenen Freiflächen im Kreuzungsbereich zwischen der BAB 59 und der Hildener Straße/Schwarzer Weg für den Ausbau einer weiteren Auf- und Zufahrt zur Autobahn genutzt werden. Weiterhin könnte eine zusätzliche Auffahrt zur Frankfurter Straße in südlicher Fahrtrichtung, im Bereich Südallee/Schwarzer Weg geplant und gebaut werden.